Sonntag, 25. Juni 2017

Meisterschaft – kleine Elstern feiern mit Fanta und Gummibärchen !!!


„Es macht einfach Spaß, diesen Jungs beim Fußballspielen zuzusehen“
Mehrfach äußerte sich Sandro Schraub spontan während des Spiels begeistert über die Spielfreude der E-Jugend des ASV Bergedorf 85.
Bemerkenswerte Worte aus dem Mund eines 21 jährigen, dem sympathischen Goalgetter der großen Elstern.

Eine halbe Stunde vor dem Anpfiff der Partie mitten in Barmbek gegen den DSC Hanseat machten sich die zehn Jungs aus Bergedorf mit ihrem Trainer Ingo Arndt gewissenhaft warm – wie die Großen.
Den Eltern am Spielfeldrand war die Nervosität anzumerken.
„Seit zwei Wochen bin ich ganz schön aufgeregt“ so ein Spielervater kurz vor dem Anpfiff.
Vor 14 Tagen verlor der bisherige Tabellenführer Condor überraschend, so dass die Elstern mit einem Sieg heute die Meisterschaft nach Bergedorf holen konnten.

Dann versammelte sich der in schwarzen Hosen und roten Trikots spielende Gastgeber, die überwiegend in schwarz gekleideten Elstern (in rot die Aufschrift des Sponsors der gesamten Fußballabteilung REWE) und der junge Schiedsrichter in gelb und liefen gemeinsam auf – wie die Großen.

Es waren noch keine 30 Sekunden gespielt, da prophezeite der Vater von Sandro, die ASV-Legende Stefan Schraub, einen leichten Gang für 85. Der Fußballexperte machte mangelnde Körperspannung beim DSC Hanseat aus.

Die Worte waren noch nicht verhallt, da schoß Mateo von links eine Ecke, der Ball landete vor den Füßen von Jonas und der schoß den Ball ins Netz zur 1:0 Führung.
Den nächsten Angriff vollende Mateo zum 2:0 ehe er mit einem Traumpass Jonas wieder auf die Reise schickte, der alleine auf den Dulsberger Keeper zulief und sicher vollendete.
Drei Tore in den ersten fünf Minuten, dass muss erst mal einer Jonas nachmachen, denn dieser erzielte kurz nach dem 3:0 auch das 4:0.
Sowas nennt man wohl den Gegner überrennen. In der Tat, die läuferische Leistung des gesamten Teams war großartig.
Erst nach diesen furiosen Minuten, kam der DSC Hanseat besser ins Spiel, die durchaus ihre Chancen hatten, aber der starke Elstern-Keeper Filip, der später auch seine fußballerische Klasse unter Beweis stellte, als er einen Strafstoß sicher verwandelte, vereitelte diese.

In einer kurzen Phase übertrieben die kleinen Elstern das Einzelspiel, jeder wollte mit Kunststücken glänzen.
Doch dann wurde auch wieder flüssig kombiniert. Nutznießer: Mateo mit zwei satten Schüssen zum 6:0 Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit erzielte DSC Hanseat den mehr als verdienten Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:7. Bergedorf hatte aber jederzeit das Match fest im Griff. Das gesamte Team bis zu Letzt sehr konzentriert und immer darauf bedacht den besser postierten Nebenmann zu sehen und ins Spiel einzubeziehen.
Exemplarisch seien hier die beiden letzten Tore der Saison beschrieben:

Birgean, ein großes Talent, wird rechts schön freigespielt. Birgean dribbelt elegant an der Außenlinie seine Gegenspieler aus und flankt dann zum besser postierten Mateo in die Mitte, der volley das Leder ins Netz drischt.

Ja, auch den Jungs mach der Fußball sichtlich Spaß.
Dann  pfiff der sehr gute Schiedsrichter die durch und durch angenehme faire Begegnung ab.

Der kleine Kapitän Yalin mit der Rückennummer 6 sprintet zur Außenlinie und macht die Jubel-Geste eines ganz Großen, der immer die Nummer 7 auf dem Rücken trägt..
Zum Schmunzeln !

Ansonnsten freuen sich die Jungs eher still und sind sehr stolz, als ihnen Urkunden – unterschrieben vom ASV-Vorsitzenden Klaus Hinz – überreicht werden.
Stefan Schraub gab zum feierlichen Anlass Brause und Gummibärchen aus.

85live gratuliert dem Team von Trainer Ingo Arndt, der seit der ersten Stunde am Neubeginn der Fußballabteilung des ASV Bergedorf 85 beteiligt ist, zu dieser großartigen Leistung.

Damit geht eine sehr erfolgreiche Saison – eben erst die dritte nach der Stunde 0 – zuende:
Zwei Meisterschaften konnten errungen werden. Neben den E-Junioren holten die Senioren die „Meisterschale“ an die Sander Tannen.
Die D-Jugend wurde Vizemeister, die kleinen Elstern-Mädels verpassten nur ganz knapp das Hallenfinale und die Ligamannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga.

Allen Beteiligten an dieser erfreulichen Bilanz ist zu danken. Wir sind gespannt, wo der Weg noch hinführen wird..

81,82,83, 84 – FÜNFUNDACHTZIG !!!

Hier geht’s zu dem Spielbericht und Fotos auf der Homepage der Fußballabteilung.



Foto: Werner Heitmann

Keine Kommentare:

Kommentar posten