Freitag, 22. Juli 2016

Elstern-Round-Up 16/16 Pokal




Es geht wieder los! Genau zwei Monate ist es her, dass  unser letztes round-up erschien.
In der Zwischenzeit ist der Traum vom vierten Europameisterstern für Deutschland zerplatzt, haben die Briten für eine Rückgabe ihres EU-Sterns gestimmt, hat sich die Türkei vom Gedanken verabschiedet, jemals sich in den Kreis der Mitgliedssternchen einzureihen und ist auch sonst leider viel Schreckliches in der Welt passiert.
Also, gut dass es die „Droge Fußball“ gibt, die so wunderbar das Runde zum emotionalen Mittelpunkt des Weltgeschehens macht. Ablenkt.
Und natürlich gut, dass es unsere Elstern gibt, für die am Sonntag nach langer Vorbereitung der Ernst des Fußballlebens wieder beginnt.

Fünf Mal hat der ASV Bergedorf 85 bereits den Hamburger Pokalwettbewerb gewonnen. Auch wenn es sehr unwahrscheinlich sein wird, dass der sechste Titel diese Saison hinzukommt, hat jedes Pokalspiel seinen besonderen Reiz.
Dieses Mal sogar einen zweifelhaften Reiz. Denn wir treffen auf genau die Mannschaft, gegen die es am darauffolgenden Sonntag auch um Punkte geht: Lauenburger SV!

Der Verein an der Elbe hat einen ziemlichen Umbruch hinter sich.
Schwangen 2015 noch ambitioniert Trainer Friedhelm Mienert und Ligaobmann Dennis Haupt das Zepter, sind nun nach - deren Ausscheiden - die Trainer Helmut Kiehn und Metin Yavus am Ruder.
Den Abstieg aus der Bezirksliga konnte nicht mehr vermieden werden, doch nimmt man die Testspielergebnisse der Gelb-Schwarzen als einen Anhaltspunkt, so ist der sofortige Wiederaufstieg durchaus machbar.
U.A. 7:1 gegen TuS Hamburg II, 10:3 gegen TSV Gudow und Sage und Schreibe 8:3 gegen den letztjährigen Meister der Kreisliga 3 Schwarzenbek II.

Testspiele. Würde jetzt der Co Trainer vom ASV Bergedorf 85 Jürgen Paap zurecht mit leichtem Spott sagen.
Ja, was sind Testspiele wert?
Der ASV Bergedorf 85 hat diese Art der sportlichen Begegnungen vor allem dafür genutzt, variable Spielsysteme einzustudieren und um die Abwehrarbeit zu verbessern, wie Paap im ausführlichen Interview mit der Elsternpost verrät.
Zunächst zeichneten sich die Ergebnisse der Freundschaftsspiele des ASV als sehr torreich aus: 7:4 gegen TSV Gülzow, 6:4 in Witingen, wo man auch an einem Turnier teilnahm.
Das Abschneiden beim Turnier in Geesthacht ließ erste Zweifel aufkommen, denn man wurde Letzter.
Unter der Woche nun ein 5:3 beim Bezirksligist Wentorf.

Testspiele halt.

In der Vorbereitung hat besonders ein Spieler auf sich aufmerksam gemacht: Jakob Föhres, der vom SSV Happerschoß (Ortsteil von Hennef, NRW)  zu unseren Elstern stieß. Eine Bereicherung im offensiven Mittelfeld, die auch Torgefahr ausstrahlt. In Wentorf traf er dreimal.

Der Anpfiff des Pokalspiels wurde am Sonntag, den 24.7.2016 auf 14 Uhr vorgezogen.
Sportplatz: Glüsinger Weg in Lauenburg.

Vielleicht doch noch ein weiterer Anreiz, sich voll in das erste Pflichtspiel der Saison 2016/17 reinzuknien:
Die Auslosung der 2. Pokalrunde wird live am Montag, den 25.7.16 bei Radio Hamburg ausgelost. Also, wenn der mittlerweile fast schon  legendäre Moderator John Ment den Namen ASV Bergedorf 85 in den Mund nehmen soll…

Wir empfehlen übrigens allen Elsternfreunden, morgen mal ab und zu auf die Homepage der Fußballabteilung zu schauen.


Ein schönes sonniges Wochenende wünscht die Elsternpost !

Keine Kommentare:

Kommentar posten