Mittwoch, 11. Januar 2012

Elstern auf dem Eis

Richtig frostig gings gestern Abend bei den Elstern zu. Nein, keine Angst, Trainer Olaf Poschmann hat keinen Wutausbruch bekommen. Vielmehr bat er seine Mannschaft aufs Eis. Gestern Abend waren die Elstern "Special Guests" bei den Hamburg Freezers in der O2-World. Und in der ersten Dritttelpause der DEL-Partie zwischen den Freezers und Nürnberg gings dann auch tatsächlich auf die Eisfläche - zum Eisfussball. Gegner war Ligakonkurrent HR. 4 Minuten lang schenkten sich beide Teams nix und schlitterten über die Eisfläche. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn anstatt auf Kufen wurde inTurnschuhen gespielt. Damit sich keiner verletzt, wurden beide Teams von den Freezers mit echten Eishockey-Klamotten ausgerüstet - alleine das Ankleiden dauerte 20 Minuten, mit Hilfe, erzählt Poschi. Den Eis-Coup eingefädelt hatte 85-Teammanager Andreas Hammer. Und es wurde ein großer Spaß, auch wenn die 6783 Zuschauer leider keine Tore zu sehen bekamen. Die größte Chance vergab frei vor dem Tor Yasar Koca. Nach der Partie gings in dieVIP-Loge. Und neben lecker Essen gabs dann auch endlich Tore zu sehen - die Freezers siegten mit 4:3 gegen Nürnberg und feierten ihren fünften Heimsieg in Folge. Trotzdem will Olaf Poschmann die Sportart nicht wechseln. Zumindest beschwor er das gegenüber 85live :). Und Beweise dafür gibts auch.... denn pünktlich zum Jahreswechsel unterschrieb Poschi ja auch für die Saison 12/13 als 85-Trainer. Tja, Freezers, Pech gehabt :)
Foto: www.kbs-picture.de - dort gibts unter "Fussball aktuell" weitere Bilder der Eis-Elstern !!!

Kommentare:

  1. hauptsache spass!Beim Hallenmaster hatte man ja keine Lust!Aber hier gabs ja noch legger essen für die hallenversager....man,man,man

    AntwortenLöschen
  2. soviel ich weiß, hat 85 schon zwei Turniere gewonnen!
    Also, darf auch ein wenig Spaß sein, oder ?

    AntwortenLöschen